Soziales Engagement

Top "SE" - Soziales Engagement

 

Auch in diesem Schuljahr findet wieder das "Themenorientierte Projekt Soziales Engagement" an unserer Schule statt. Es ist gute Tradition, dass unsere Schüler im Rahmen dieses Projekts auf einen ca. 25-stündigen Praktikumseinsatz vorbereitet werden. Im Rahmen dieser Praktika sind die Schüler in vielen unterschiedlichen sozialen Einrichtungen tätig. Die Bandbreite reicht hier vom Kindergarten über die Freiwillige Feuerwehr bis hin zur Behinderten-Wohngruppe.

Seit Jahren gewinnen wir dabei die Erkenntnis, dass diese Praktika den Kindern viele wertvolle Erfahrungen für ihre Einstellung zu diversen sozialen Bereichen liefern. Jedes Jahr wachsen Schüler bei diesen Einsätzen über sich hinaus und wundern sich anschließend selbst über die unerwarteten Erlebnisse und Erfahrungen. Nicht selten entstehen über das Praktikum hinaus anhaltende Kontakte, von denen dann auch unsere Kooperations-Partner profitieren. 

Das gesamte Praktikum wird im Rahmen des Unterrichts begleitet: Die Schüler lernen, wie man sich vorstellt, wie man Telefonate führt und Termine vereinbart. Gleichzeitig wird hierbei auch über die Erwartungen und - nach Abschluss des Praktikums - über die gemachten Erfahrungen reflektiert.

Der hohe Stellenwert unseres "Top SE" ist nicht zuletzt den vielen Partnereinrichtungen zu verdanken, die uns jedes Jahr Praktikumsplätze zur Verfügung stellen. Erst sie ermöglichen es, dass unsere Schüler zwischen verschiedenen Plätzen wählen und das für sie Passende aussuchen können.

Natürlich freuen wir uns, wenn neue Kooperationsmöglichkeiten entstehen. Sollten Sie die Möglichkeit sehen, im Rahmen dieses Projekts mit unserer Schule zu kooperieren, freuen wir uns über eine Email.

 

Wer macht „SE“?

Am TOP SE sind die Fächer Religion, Ethik und Deutsch beteiligt.

 

Was soll mit dem Projekt erreicht werden?


Bei diesem Projekt geht es darum, Schülerinnen und Schülern Situationen bereit zu stellen, in denen sie sich
in sozialem Denken, Urteilen und Handeln üben und dabei ihre Persönlichkeit stärken können. Im sozialen
Engagement erwerben Schülerinnen und Schüler neben Fach- und Methodenkompetenz auch Sozial- und
Personalkompetenz. Schüler sollen hier die Chance erhalten, soziale Erfahrungen zu sammeln, die sie sonst
vielleicht nie gemacht hätten.

 

Richtlinien für TOP SE


-  Es beteiligen sich alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8.
-  Jede Schülerin und jeder Schüler soll sich mit mindestens 18, höchstens jedoch 35
Zeitstunden an einer sozialen Einrichtung einbringen.
-  Die Erfahrungen und Erkenntnisse werden in den am TOP beteiligten Fächer ausgewertet.Um eine
differenzierte Rückmeldung auch für die Schule zu erhalten, werden die Schülerinnen und Schüler zu
beginn des Praktikums Rückmeldebogen mitbringen, die sie am Ende in der Schule abgeben.
-  Jede Schülerin und jeder Schüler wird von einem Lehrer der Realschule während seines sozialen
Einsatzes betreut. Diese Betreuung geschieht im Rahmen des SE-Unterrichts, in dem, soweit möglich,
der Praktikumseinsatz vorbereitet wird. Zudem können Besuche bei den Praktikumspartnern und
Telefonate zum gegenseitigen Informationsaustausch stattfinden.
Sollten Sie bezüglich etwaiger Besuche besondere Wünsche haben, bitten wir um kurze
Rückmeldung. 

 

Was könnten unsere Partner vom „TOP SE“ haben?


-  Eine neue Öffentlichkeit, ein neuer Adressat wird angesprochen und auf die eigene Arbeit
aufmerksam.
-  Es entsteht eine Kontaktbörse für potentiellen Nachwuchs.
-  Häufig: Zusätzliche Angebote für das eigene Klientel
-  Manchmal: Bereicherung des Einrichtungsalltags durch den „Charme der Jugend“.

Junge Menschen werden aufmerksam auf die sozialen Belange unserer Gesellschaft, in der häufig
eigene, manchmal egoistische Interessen dominieren.

 

Formulare zu SE

Hier geht es zum Download wichtiger Fomulare