Unser Leitbild

Wie wir uns Schule vorstellen, können Sie
anhand unseres Leitbilds erfahren.

lesen Sie mehr...

Grußwort der Schulleitung

Die Schulleitung der GMR heißt Sie herzlich willkommen.

lesen Sie mehr...

Terminkalender

Hier können Sie aktuelle Termine des
Schuljahres abrufen.

lesen Sie mehr...

An die Eltern
aller öffentlichen und privaten Schulen in den Stadt- und Landkreisen Heidenheim, Göppingen, Reutlingen, Biberach und Alb-Donau-Kreis
Stuttgart 1. März 2019

Elternabend - eine Veranstaltungsreihe des Kultusministeriums mit

Frau Dr. Susanne Eisenmann


Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter,
sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,
sehr geehrte Elternvertreterinnen und Elternvertreter,

sehr geehrte Eltern,
 

für unsere Kinder ist Bildung das Wichtigste, was wir ihnen mit auf den Weg geben können. Gute Bildung ist ohne eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule undenkbar. Doch was zeichnet eine vertrauensvolle Erziehungs- und Bildungspartnerschaft aus? Wie kann sie im Alltag gelingen und wo liegen die Stol-persteine? Es ist mir ein großes Anliegen, mit Ihnen über die vielfältigen Aspekte einer guten Erziehungs- und Bildungspartnerschaft ins Gespräch zu kommen.
Ich möchte das Verhältnis zwischen Schulen und Eltern an drei „Elternabenden" in Ulm, Karlsruhe und Stuttgart aufgreifen und lade Sie deshalb sehr herzlich zur Veranstaltung in Ihrer Region ein. In einer offenen Diskussionsrunde wird es dabei jeweils die Gele-genheit geben, sich über gegenseitige Erwartungen und über Lösungen auszutauschen, die zum Verständnis der jeweiligen Rollen und Verantwortlichkeiten in der Erziehungs- und Bildungspartnerschaft beitragen.
Für den Elternabend am 10.April 2019 in der Messe Ulm im Donausaal,
Böfingerstraße 50, 89073 Ulm erwartet Sie folgendes Programm:


18.30 Uhr Einlass
19.00 Uhr Begrüßung
19.05 Uhr Auftritt der Kabarettisten „Die Lehrer Munz und Ruppenthal"
19.15 Uhr Rede der Ministerin Dr. Susanne Eisenmann
19.25 Uhr Podiumsdiskussion, einschl. Publikumsfragen
20.25 Uhr Auftritt der Kabarettisten „Die Lehrer Munz und Ruppenthal"
20.30 Uhr Abschlussrede der Ministerin Dr. Susanne Eisenmann
20.40 Uhr Umtrunk im Foyer


Alle Termine und Veranstaltungsorte im Überblick:


10. April 2019, 19.00-20.30 Uhr, Ulm
04. Juli 2019, 19.00-20.30 Uhr, Karlsruhe
09. Oktober 2019, 18.30-20.00 Uhr, Stuttgart


Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe wird im Frühjahr 2020 ein Fachkongress stattfinden, der die Thematik aus der Sicht der Wissenschaft und der Praxis der Schulen in Baden-Württemberg beleuchtet und Perspektiven zur Weiterentwicklung der Zusam-menarbeit von Eltern und Schule aufzeigt. Hierzu erhalten Sie eine gesonderte Einladung.
Die Schulleitungen bitte ich herzlich, diese Einladung in geeigneter Art und Weise an die Lehrkräfte und insbesondere an die Elternvertreterinnen und Elternvertreter sowie die Eltern weiterzuleiten.

Ich bin überzeugt, dass wir die Herausforderungen in der Erziehungs- und Bildungsar-beit nur gemeinsam bewältigen können und freue mich auf den persönlichen Austausch mit Ihnen.
 
Ihre
 

Dr. Susanne Eisenmann

- 3 -
 
Bitte melden Sie sich bis spätestens 7. April 2019 online an unter:
 

www.km-bw.de/Elternabend-Ulm

(Änderungen/Abmeldungen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
 

Fahrt- und Reisekosten können leider nicht erstattet werden.
Parkmöglichkeiten bestehen auf P2 und P3 des Messegeländes.
Foto- und Videohinweis:
Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen für öffentliche und nicht öffentliche Zwecke gemacht werden.
Diese Foto- und Videoaufnahmen finden evtl. Verwendung in Broschüren, Flyern und dem Internetauftritt des Kultusministeriums.
Die Verantwortlichkeit dafür liegt bei der Amtsleitung des Ministeriums für Kultus, Ju-gend und Sport Baden-Württemberg.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Öffentlichkeitsarbeit.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie nicht fotografiert werden wollen.

Anfahrtswege zum Schwörer Nachhaltigkeitstag in Oberstetten - Klassen 5a, 5b und 5c

Musical - Prinz Owi lernt König

Am 04.04.2019 fand die Musicalaufführung “Prinz Owi lernt König“ in der Auinger Festhalle statt.

Die Klassen 7 der Gustav-Mesmer-Realschule mussten sich Ende der Klasse 6 entscheiden, ob sie am Musical teilnehmen wollen oder den normalen Musikunterricht besuchen wollen. Seit den Sommerferien hatten die Klassen an vielen Montagen zwei Stunden Zeit, um sich auf das Musical Prinz Owi lernt König vorzubereiten. Im Januar mussten sie sich für ihre Wunschrollen bei einem Casting beweisen. Vom 01.04.2019 bis zum 05.04.2019 war die Musicalwoche.  Am Montagmorgen haben die Klassen 7 die Musicalszenen durchgeprobt. Am Nachmittag folgte die Kostümprobe für die Besetzungen. Dienstags war der Probentag für die Erstbesetzung. Mittags hatten die Schüler unterrichtsfrei. Ab Mittwoch fanden die Proben in der Festhalle in Auingen statt. An diesem Tag probte die Zweitbesetzung fleißig. Am Donnerstag, dem Tag der Aufführung, probten die Schüler sehr hart mit Mikrofon, Band und Headsets. Ab 19 Uhr kamen die ersten Zuschauer und Angehörigen der Schauspieler in der Festhalle in Auingen an. Frau Harrelson schminkte und unterstütze die Schüler hinter der Bühne. Herr Lutz kümmerte sich um die musikalische Begleitung und organisierte und probte die Aufführung seit September mit den Schülern. Frau Weinreuter kümmerte sich um die Kostüme. Dafür wollen sich die Schüler bei den Lehrern und Helfern herzlich bedanken. Im Musical wollte der verrückte Prinz Owi jeden Monat Weihnachten feiern. Davon waren alle Angestellten genervt, vor allem den Mägden ging das auf die Nerven. Die mussten immer alles vorbereiten und der selbsternannte Italiener Don Antello kommandierte sie rum. Dank einer Bildungsreise wurde Prinz Owi doch noch vernünftig. Die Klasse 7c bereitete ein Buffet vor und verdienten damit Geld für die Klassenkasse.
Es waren viele Zuschauer da und die Schauspieler bekamen vom Publikum reichlich Applaus.

Ein Bericht von: Julian Wagner, Lara Kächele und Nico Schmid (7b)

JtfO - Mountainbike 2018-2019

SPORT NEWS  SPORT NEWS  SPORT NEWS  SPORT NEWS

Wer hat Lust und Motivation bei der diesjährigen Veranstaltung teilzunehmen?

Termin: Freitag, 24.05.2019

Ort: 71384 Weinstadt, Beutelsbacherstraße 64

 

MTB - AG 2018-2019

SPORT NEWS  SPORT NEWS  SPORT NEWS  SPORT NEWS

Treten, schalten, bremsen, balancieren – BIKEN !

Aber auch reparieren, schrauben, Touren planen,

Verkehrssicherheit und Erste Hilfe gehören zum Biken.

Wer sich fit fühlt kann bei „Jugend trainiert für Olympia, MTB“ teilnehmen.

Treffpunkt immer freitags um 14 Uhr an der Goethestraße.

Voraussetzungen ist das Einverständnis der Eltern, ein funktionsfähiges Mountainbike und Sportkleidung, wer hat: Radbekleidung!

Ausbildung hoch 3 - 2019

Am Donnerstag, 04. April 2019 fand für die gesamte Klassenstufe 9 und für interessierte  SchülerInnen der 10. Klassen die Veranstaltung „Ausbildung hoch 3“ in der Zehntscheuer in Münsingen statt.

Die Moderatorinnen Corinna Brunner (9c) und Marie Schrade (9a) konnten um 18 Uhr zahlreiche SchülerInnen, Eltern, Lehrer, die Vertreter der beteiligten Firmen und Auszubildende begrüßen.

Nach dem Grußwort von Schulleiter Herr Bosch begann die Vorstellung der einzelnen Firmen sowie Kooperationspartner der Gustav-Mesmer-Realschule durch SchülerInnen der Klassenstufe 9. Zu Beginn wurde die Kreissparkasse Reutlingen mit dem Motto „Ausbildung mit Perspektive“ präsentiert: ein kleiner Film, der die Ansprüche von Auszubildenden darlegte, wie zum Beispiel die Nähe zu Menschen und ein gutes Team, unterstrich die Präsentation. Danach wurde die BruderhausDiakonie Buttenhausen vorgestellt. Ihre Aufgabe ist die Teilhabe am Leben für alte Menschen, junge Menschen mit Benachteiligungen sowie für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen durch vielfältige Unterstützungsleistungen zu ermöglichen. Daraufhin folgte die Vorstellung der Walter AG. Diese gilt als Hersteller für Zerspannungswerkzeuge, die mit vielfältigen Ausbildungsangeboten über den Horizont hinausschauen lässt – auch bei Karriere und Weiterbildung. In der darauffolgenden Präsentation über F.K. Systembau GmbH erfuhren die Zuhörer, dass die Geschäftsbereiche wie Hoch- und Ingenieurbau und Schlüsselfertigbau in den Berufen Maurer/Beton- und Stahlbetonbauer ausgeübt werden, als Industriekaufmann/-frau ist man im kaufmännischen Bereich tätig. Anschließend wurde der SamariterStift Grafeneck vorgestellt. Er besteht aus Einrichtungen in der Altenhilfe, Behindertenhilfe und Sozialpsychatrie. Die Stiftung bietet Ausbildungen als Altenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in und mehr. Am Ende wurde die SchwörerHaus KG vorgestellt, die den SchülerInnen über 15 verschiedene Ausbildungsberufe anbietet. Diese unterscheiden sich in Teams, das Team Holz, Team Metall/Elektro, Team Organisation, Team Konstruktion und Team Bau.

Nach den Vorstellungen der Firmen folgte eine kurze Pause, in der die Klasse 9a als Bewirtungsteam tatkräftig mitwirkte und somit zu einem geselligen Informationsaustausch beitrug. Nach der Pause fand eine Fragerunde mit den Azubis und den Ausbildungsleitern statt, in der die wichtigsten Fragen geklärt wurden. Abschließend wurden die SchülerInnen sowie alle anderen Besucher eingeladen, die einzelnen Firmenstände zu besuchen und bekamen somit die Möglichkeit, die offen gebliebenen Fragen persönlich zu stellen.

Es war ein sehr informativer und schöner Abend. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das BORS-Team für die Organisation.

Lisa Kießling & Nadine Treß  (Klasse 9c)

Wir an der GMR!

Unser Schulfilm gibt einen Einblick in unser Schulleben.

Kontakt

Kooperationspartner