Unser Leitbild

Wie wir uns Schule vorstellen, können Sie
anhand unseres Leitbilds erfahren.

lesen Sie mehr...

Grußwort der Schulleitung

Die Schulleitung der GMR heißt Sie herzlich willkommen.

lesen Sie mehr...

Terminkalender

Hier können Sie aktuelle Termine des
Schuljahres abrufen.

lesen Sie mehr...

Anmeldung an der GMR vom 8. bis 11. März 2021 - jedoch nicht in Präsenz aufgrund der Corona-Pandemie

Im Rahmen der Corona-Pandemie hat das Kultusministerium Stuttgart den Aufnahmezeitraum für Schülerinnen und Schülern, die sich an weiterführenden Schulen anmelden möchten, verlängert.

Ursprünglich war vorgesehen, dass die Anmeldungen der neuen 5.-Klässlerinnen und 5.-Klässler am 10. und 11. März 2021 erfolgen soll. Dieser Anmeldezeitraum wurde erweitert und beginnt nun am Montag, den 8. März 2021.

An der Gustav Mesmer Realschule Münsingen erfolgt die Schulanmeldung soweit kontaktlos und kann sofort nach Vorliegen der Grundschulempfehlung durchgeführt werden.

 

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Die Einverständniserklärung für Religion, Veröffentlichung von Aufnahmen und Anlegen von Klassenlisten erhalten Sie hier. 

Optional ist die Anmeldung zur Bläserklasse, die SIe hier finden. Bei Fragen rund um die Bläserklasse wenden Sie sich bitte an Dietmar Leichtle, Tel.: 073814002769 / Email: d.leichtle@gustav-mesmer-realschule.de

Zur Schulanmeldung wird zwingend benötigt:

  1. Geburtsurkunde (Kopie)
  2. Und neu: Ein Nachweis über die bereits erfolgte Masernimpfung. Der Nachweis kann durch die Kopie des Impfbuches (KEIN ORIGINAL) oder - insbesondere bei bereits erlittener Krankheit - durch ein ärztliches Attest erfolgen. (Masernschutzgesetz ab 01.03.2020
  3. Blatt 3+4 der Grundschulempfehlung im Original

 

Ausgefüllt müssen die benötigten Unterlagen (Anmeldeformular GMR, Blatt 3 + 4 der Grundschulempfehlung, Kopie der Geburtsurkunde, Nachweis Masernimpfung (Kopie)) bis Donnerstag, den 11. März 2021 entweder im Briefkasten der Gustav-Mesmer-Realschule eingeworfen sein oder eingescannt an eine der beiden E-Mail-Adressen versandt worden sein (statistik@gustav-mesmer-realschule.schule.bwl.de / poststelle-rs@gustav-mesmer-realschule.schule.bwl.de).

Die Adresse der GMR lautet: Schillerstrasse 38/1, 72525 Münsingen.

Am 23. Juni 2021 bieten wir ab 14:00 Uhr eine Schulhausführung mit offener Fragestunde für alle Interessierten an. Bitte melden Sie sich über eine der beiden im Artikel genannten E-Mailadressen zur Besichtigung an.

Alle weiteren Informationen über die Schulart „Realschule in Baden-Württemberg“ und die Besonderheiten der Münsinger Gustav-Mesmer-Realschule finden Sie auf unserer Homepage.

Sehr geehrte Eltern, liebe Abschlussschüler*innen unserer Klassenstufen 9 und 10,


am Dienstag, den 19. Januar 2021, wurde weiterreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-
Pandemie beschlossen. Die Schulen in Baden-Württemberg sind außer von einer Verlängerung der
Schulschließung, dadurch nicht weiter betroffen. Somit gelten die Regelungen des Schreibens von Herrn
Ministerialdirektor Föll weiterhin; ebenso die schulischen
Ausnahmeregelungen für Schüler*innen, die vor den Abschlussprüfungen stehen.
Konkret bedeutet dies für die GMR:


Um unsere Abschlussschüler*innen der Klassenstufe 10 bestmöglich auf dem Weg zu einer
erfolgreichen Abschlussprüfung zu unterstützen machen wir folgendes Angebot:
Jede der vier 10.-Klassen erscheint an einem Vormittag zu sechs Schulstunden Präsenzunterricht.
Hiervon entfallen jeweils zwei Stunden auf die prüfungsrelevanten Kernfächer Deutsch,
Mathematik und Englisch.
Hinzukommt, dass der Wahlpflichtunterricht (AES, Technik und Französisch) nach jeweiligem
Stundenplan ebenso als Präsenzunterricht an der GMR vor Ort stattfindet.
Unterrichtsbeginn ist 07:45 Uhr und der Vormittag endet wie gewohnt um 12:50 Uhr. Der
jeweilige Nachmittagsunterricht findet von 14:10 Uhr bis 15.40 Uhr statt.
Laut Auskunft der Verkehrsbetriebe, fahren die Busse wie an normalen Schultagen.
Die Klassen 10a, 10b und 10d können somit immer am Dienstagvormittag am Präsenzunterricht
teilnehmen; die Klasse 10c donnerstags. Wie gesagt, hinzukommt noch der Unterricht im
Wahlpflichtbereich am Dienstagnachmittag bzw. Donnerstagnachmittag.
Um Kontakte weitestgehend zu vermeiden, werden den jeweiligen Klassen separate Stockwerke in
den Schulgebäuden zugewiesen. Jede Klasse bekommt zudem zwei Klassenzimmer als
Arbeitsräume zur Verfügung gestellt.

Um unsere Abschlussschüler*innen der Klassenstufe 9 (9G-Kurs) ebenso bestmöglich auf dem
Weg zu einer erfolgreichen Hauptschulabschlussprüfung zu unterstützen machen wir ihnen
ebenfalls ein Angebot:
Mittwochs findet in der vierten und fünften Stunde Mathematikunterricht als Präsenzunterricht
statt. Donnerstags findet in der vierten und fünften Stunde Deutschunterricht statt. Und freitags
können wir Englischunterricht in der zweiten und dritten Stunde anbieten.

Es handelt sich hierbei um Ausnahmeregelungen, die das Kultusministerium zur Förderung der
Schulabsolvent*innen erlassen hat. Eine Präsenz in der Schule bringt aber auch gewisse Risiken
mit sich; gerade in diesem Tagen. Wir müssen und werden deshalb vehement auf die Einhaltung
der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen pochen!
Hierzu gehören u.a.:
- Separate Ein- und Ausgänge für die anwesenden Schüler*innen,
- Getrennte Pausensektoren mit z.T. unterschiedlichen Pausenzeiten,
- Abstandsregel / Lüftungsregel / Hygieneregeln
- Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (idealerweise eine FFP2-Maske), …
Bei Zuwiderhandlungen sehen wir uns leider gezwungen, die entsprechenden Personen von den
Präsenzveranstaltungen auszuschließen.


Liebe Eltern, liebe Schüler*innen der Klassenstufen 9G und 10, wir als Schulgemeinschaft tun unser
Bestmöglichstes, um unsere Schüler*innen zu unterstützen und um unseren Abschlussschüler*innen
einen erfolgreichen Prüfungsdurchgang zu ermöglichen! Bei Rückfragen bzw. Sorgen, Herausforderungen
und Unterstützungsbedarf können Sie sich sehr gerne, in gewohnter Weise, an uns wenden! Ich danke
auch den Elternvertretungen der Klassenstufen 9 und 10 für die Unterstützung und Beratung!
Ein herzliches Dankeschön gilt klar unseren Lehrkräften, die sowohl im Online-Unterricht als auch im
teilweisen Präsenzunterricht ihre Schüler*innen im Blick haben und diese mit äußerst großem
Engagement, Tatendrang und Innovationsgeist fördern und fordern!
WIR an der GMR!


Es grüßt Sie und euch herzlich!


Andreas Bosch, Realschulrektor

Die Stundenpläne für die Präsenztage finden Sie hier:

Neue Informationen Busfahrkarten - März 2021

Für alle Schüler, welche die naldo-Schülermonatskarte für März 2021 behalten, wird die Rate für die Schülermonatskarte des Monats April nicht abgebucht.
Auch bei Schülern, die ein Abo25 besitzen, wird die Rate für April ebenfalls nicht abgebucht.
In dringenden Fällen können Eltern und Schüler ihre Schülermonatskarten für das zweite Schulhalbjahr nach vorheriger telefonischer Anmeldung bis 10. März 2021 zwischen 8:00 und 12:00 Uhr auf dem Schulsekretariat abholen.
Naldoweit wird im März folgende Kulanzregelung gewährt: An allen Montagen im März 2021 können Schüler bis 10.00 Uhr auch ohne Schülermonatskarte mit Bus und Bahn zur Schule fahren. Damit können Schüler, die später mit dem Präsenzunterricht beginnen, an ihrem jeweilig ersten Schultag ihre Schülermonatskarten in der Schule erhalten.

  •  Rückgabe der Märzfahrkarte ist nur notwendig, wenn auch die April-Fahrkarte zurückgegeben wird (z.B. bei Fahrradfahrern). Sonst hat es finanziell keine Vorteile.
    (gilt nicht für ABO25)
  • Die SchülerInnen erhalten ihre Fahrkarte beim nächsten Präsenzunterrricht in der Schule.

     

Elternbrief Februar 2020 - Abschlussprüfungen 2020/2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Abschlussschüler*innen unserer GMR,

im Schreiben vom 18. Februar 2021 erläutert das Kultusministerium den Ablauf des Prüfungsdurchgangs in diesem Schuljahr sowie die schulischen Handlungsspielräume.

Das Schreiben finden Sie auf unserer Homepage.

Zusammenfassend beinhaltet das Schreiben folgende Informationen:

  1. Die Bearbeitungszeit für die schriftlichen Prüfungsaufgaben wird verlängert:

REALSCHULABSCHLUSSPRÜFUNG:

a) Deutsch (Di., 08. Juni 2021) um 30 Minuten

b) Mathematik (Do., 10. Juni 2021) um 30 Minuten

c) Englisch (Di., 15. Juni 2021) um 15 Minuten;

d) Französisch Wahlpflichtfach (Mi., 16. Juni 2021) um 15 Minuten;

e) Technik Wahlpflichtfach (Fr., 18. Juni 2021) um 15 Minuten und

f) AES Wahlpflichtfach (Fr., 18. Juni 2021) um ebenfalls 15 Minuten.

HAUPTSCHULABSCHLUSSPRÜFUNG:

a) Deutsch (Di., 08. Juni 2021) um 30 Minuten;

b) Mathematik (Do., 10. Juni 2021) um 15 Minuten;

c) Englisch (Di., 15. Juni 2021) um 15 Minuten;

  1. Wahlmöglichkeit Prüfungsteilnahme:

Die Schüler*innen haben die Möglichkeit anstelle des Haupttermins den ersten Nachtermin zu wählen. Hierzu genügt ein formloses Schreiben der Erziehungsberechtigten an die Schulleitung der GMR.

Ein zweiter Nachtermin ist für das Schuljahr 2020/2021 nicht vorgesehen. Dieser findet im September 2021 statt. Sollte ein Schüler*in sich zur Teilnahme am ersten Nachtermin entscheiden und erkrankt an diesem Tag, kann die Abschlussprüfung erst nach den Sommerferien im September abgeschlossen werden. Dies wirkt sich auf die weitere Schul- oder Berufslaufbahn aus.

  1. Projektarbeit in der Klassenstufe 9:

Da wir als GMR die Projektarbeit bereits vor den Weihnachtsferien durchgeführt haben, zählt diese regulär. Diejenigen Schüler*innen, die an den Prüfungstagen vor den Weihnachtsferien verhindert waren, holen die Projektarbeit nach, sobald wieder Präsenzunterricht erlaubt ist.

  1. Kommunikationsprüfung Hauptschulabschluss und Realschulabschluss.

Die Kommmunikationsprüfungen finden in der Woche 01. März bis einschl. 05. März 2021 statt. Die Schüler*innen sind entsprechend vorbereitet und der Gesamtablauf ist bereits fertig geplant und kommuniziert.

  1. Prüfungsausschüsse:

Es ist üblich, dass beispielsweise bei mündlichen Prüfungen ein Kollege / eine Kollegin aus unserer Partnerschule der Realschule Bad Urach mit anwesend ist. Dies entfällt in diesem Jahr. Die jeweiligen Schulleitungen sind somit Prüfungsvorsitzende im eigenen Haus.

  1. Rücktritt von der Prüfung:

Es gelten die üblichen Rücktrittsgrüne, z. B. Erkrankung. Neu ist in diesem Schuljahr, dass den Schüler*innen gestattet wird, noch bis eine Woche vor Prüfungsbeginn der ersten schriftlichen Prüfung von der Prüfungsteilnahme insgesamt (NICHT einzelne Fächer) zurückzutreten.

Es genügt ein formloses Schreiben der Erziehungsberechtigten an die Schulleitung.

Spätester Abgabetermin für die Realschulprüflinge:             Montag, 31. Mai 2021

Spätester Abgabetermin für die Hauptschulprüflinge:          Montag, 31. Mai 2021

Die Schüler*innen können dann die entsprechende Klassenstufe weiderholen.

  1. Versetzungsentscheidungen im Schuljahr 2020/2021:

Eine automatische Versetzung in die nächsthöhere Klassenstufe gibt es (außer in Klassenstufe 5 nach Klassenstufe 6) in diesem Schuljahr nicht. Es zählen somit die erbrachten benoteten Leistungen der Schüler*innen.

  1. Prüfungsvorbereitung im Präsenzunterricht:

Für unsere Abschlussschüler*innen der Klassenstufen 9 und 10 behalten wir unser aktuell praktiziertes System „Präsenzunterricht im Wechsel mit Fernunterricht“ bis zur Öffnung der Schulen weiterhin bei.

  1. Konzentration des Unterrichts auf die Prüfungsvorbereitung:

In dieser Frage sind wir stark abhängig von den Beschlüssen der Bundeskanzlerin zusammen mit den Ländervertretungen. Diese Konferenz findet am Mittwoch, den 03. März statt. Sobald wir über unser Kultusministerium Informationen über eine mögliche Schulöffnung bekommen haben, werden WIR an der GMR dies zur Unterstützung unserer Schüler*innen umsetzten und Ihnen mitteilen.

10.Prüfungen im Wahlpflichtbereich AES, Französisch und Technik:

Der Prüfungszeitraum für alle drei Wahlpflichtfächer erstreckt sich insgesamt von Montag, 22. März 2021 bis einschl. Dienstag, 30. März 2021. WIR an der GMR haben die Abläufe bereits geplant, sind aber in Detailfragen noch abhängig von den Entscheidungen der Politik am kommenden Mittwoch (03. März 2021). Die Pläne werden durch die prüfenden Lehrkräfte an die jeweiligen Schüler*innen ausgeteilt.

Mit freundlichen Grüßen

A. Bosch, Realschulrektor

Land entlastet Familien bei den Schülerabos im ÖPNV und Rückgabefrist für Naldo-Schülermonatskarten auch im März 2021 bis 10. März 2021 verlängert

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Land Baden-Württemberg entlastet ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und erstattet den Eltern in Baden-Württemberg eine Monatsrate der Schülerzeitkarten ihrer Kinder. Diese Maßnahme soll die Familien dafür entschädigen, dass im Januar und auch über weite Teile des Februars die Schulen geschlossen waren. "Da nachträgliche Erstattungen immer einen hohen Verwaltungsaufwand auslösen, wird die Erstattung wie im vergangenen Jahr dadurch bei den Eltern ankommen,

dass ein späterer Monat nicht abgebucht wird. Konkret wird Eltern und Schüler die Rate für April erlassen, die im Monat März noch im Abo sind.

Alle Schüler-Abos, die im März laufen, werden im April von der Zahlung freigestellt", so Verkehrsminister Hermann.

Der Verkehrsverbund naldo setzt dieses für die Landkreise Tübingen, Sigmaringen, Zollernalbkreis und Reutlingen wie folgt um: Für alle Schüler, welche die naldo-Schülermonatskarte für März 2021 behalten, wird die Rate für die Schülermonatskarte des Monats April nicht abgebucht. Auch bei Schülern, die ein Abo 25 besitzen, wird die Rate für April ebenfalls nicht abgebucht.

Eltern und Schüler können ihre Schülermonatskarten für das zweite Schulhalbjahr noch bis 10. März 2021 auf den Schulsekretariaten abholen, soweit sie diese nicht bereits zugesandt erhalten haben.

Benötigen Eltern aufgrund von Einschränkungen im Schulbetrieb keine Schülermonatskarte für März 2021, kann diese noch bis 10. März 2021 zurückgegeben werden. Die Rückgabe der Märzfahrkarte kann durch rechtzeitige Abgabe im Schulsekretariat, den rechtzeitigen Einwurf in den Briefkasten der Schule oder rechtzeitige Rücksendung an die Fahrkartenausgabestellen IGP und RAB erfolgen. Bitte beachten Sie aber, dass Eltern und Schüler mit der Rückgabe der Märzfahrkarte die vom Land gewährte Entschädigungsregelung für April verlieren.

Diese Nachricht erhalten Sie als Schulträger, mit der Bitte Ihre Schulen davon zu unterrichten. Die aktuellen Pressemitteilungen des Verkehrsministeriums und des Verkehrsverbundes naldo sind beigefügt

Naldoweit wird im März folgende Kulanzregelung gewährt: An allen Montagen im März 2021 können Schüler bis 10.00 Uhr auch ohne Schülermonatskarte mit Bus und Bahn zur Schule fahren. Damit können Schüler, die später mit dem Präsenzunterricht beginnen, an ihrem jeweilig ersten Schultag ihre Schülermonatskarten in der Schule erhalten.

Mit freundlichem Gruß

Günter Möck

Nähere Informationen erhalten Sie hier: https://www.naldo.de/service/presse/23022021/

Elternsprechtag am 26.2.2021

Sehr geehrte Eltern,

am Freitag, den 26. Februar 2021 findet von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, der jährliche Elternsprechtag der GMR statt. Dieser kann aktuell leider nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden.
Wir bieten Ihnen aber sehr gerne ein Ersatzformat an:
Falls sie akuten Gesprächsbedarf haben, melden sie sich bitte im Vorfeld bei der entsprechenden Kollegin, dem entsprechenden Kollegen an.
Die dienstlichen E-Mailadressen unseres Kollegiums finden Sie auf der Homepage der GMR bzw. über den beigefügten Link:

https://www.gustav-mesmer-realschule.de/index.php/unsere-schule/kollegium/e-mail-adressen

Unsere Kolleg*innen terminieren ihre Gespräche und geben Ihnen dann Rückmeldung zum Gesprächstermin.

Mit freundlichen Grüßen

gez.: Andreas Bosch
Realschulrektor

Verlängerung Anmeldezeitraum vom 8. bis 11. März

Der Anmeldezeitraum für neue Fünftklässler wurde auf den 8. März bis 11. März verlängert. Nähere Infos erhalten Sie hier im Schreiben des Ministerialdirektors Föll.

Wir an der GMR!

Unser Schulfilm gibt einen Einblick in unser Schulleben.

Kontakt

Kooperationspartner