Anmeldung an der GMR vom 8. bis 11. März 2021 - jedoch nicht in Präsenz aufgrund der Corona-Pandemie

Im Rahmen der Corona-Pandemie hat das Kultusministerium Stuttgart den Aufnahmezeitraum für Schülerinnen und Schülern, die sich an weiterführenden Schulen anmelden möchten, verlängert.

Ursprünglich war vorgesehen, dass die Anmeldungen der neuen 5.-Klässlerinnen und 5.-Klässler am 10. und 11. März 2021 erfolgen soll. Dieser Anmeldezeitraum wurde erweitert und beginnt nun am Montag, den 8. März 2021.

An der Gustav Mesmer Realschule Münsingen erfolgt die Schulanmeldung soweit kontaktlos und kann sofort nach Vorliegen der Grundschulempfehlung durchgeführt werden.

 

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Die Einverständniserklärung für Religion, Veröffentlichung von Aufnahmen und Anlegen von Klassenlisten erhalten Sie hier. 

Optional ist die Anmeldung zur Bläserklasse, die SIe hier finden. Bei Fragen rund um die Bläserklasse wenden Sie sich bitte an Dietmar Leichtle, Tel.: 073814002769 / Email: d.leichtle@gustav-mesmer-realschule.de

Zur Schulanmeldung wird zwingend benötigt:

  1. Geburtsurkunde (Kopie)
  2. Und neu: Ein Nachweis über die bereits erfolgte Masernimpfung. Der Nachweis kann durch die Kopie des Impfbuches (KEIN ORIGINAL) oder - insbesondere bei bereits erlittener Krankheit - durch ein ärztliches Attest erfolgen. (Masernschutzgesetz ab 01.03.2020
  3. Blatt 3+4 der Grundschulempfehlung im Original

 

Ausgefüllt müssen die benötigten Unterlagen (Anmeldeformular GMR, Blatt 3 + 4 der Grundschulempfehlung, Kopie der Geburtsurkunde, Nachweis Masernimpfung (Kopie)) bis Donnerstag, den 11. März 2021 entweder im Briefkasten der Gustav-Mesmer-Realschule eingeworfen sein oder eingescannt an eine der beiden E-Mail-Adressen versandt worden sein (statistik@gustav-mesmer-realschule.schule.bwl.de / poststelle-rs@gustav-mesmer-realschule.schule.bwl.de).

Die Adresse der GMR lautet: Schillerstrasse 38/1, 72525 Münsingen.

Am 23. Juni 2021 bieten wir ab 14:00 Uhr eine Schulhausführung mit offener Fragestunde für alle Interessierten an. Bitte melden Sie sich über eine der beiden im Artikel genannten E-Mailadressen zur Besichtigung an.

Alle weiteren Informationen über die Schulart „Realschule in Baden-Württemberg“ und die Besonderheiten der Münsinger Gustav-Mesmer-Realschule finden Sie auf unserer Homepage.

Flüchtlingsdebatte, Parteien, Regierung, Abgeordnete, rot-grün, gelb-schwarz. Alles Schlagworte, die einem täglich um die Ohren pfeifen. Wo passiert Politik, was sind es für Menschen, die unser Land regieren? Berlin ist weit weg, aber Pascal Kober von der FDP war nah da, ein Politiker zum „anfassen“ und Löcher in den Bauch fragen. Die Chance haben wir genutzt. Die beiden Moderatoren Hannah Falk und Finn Eberhardt stellten Fragen, die wir Schüler im Voraus überlegt hatten. Die Politik wurde ihm in die Wiege gelegt, da auch seine Familie bereits politisch sehr aktiv war. Auch er fing klein an. Vom Pfarrer zum Politiker. Es war nie sein Ziel Politiker zu werden, sondern durch seine Reden Menschen zu erreichen. Als er jedoch feststellte, dass einer allein durch seine Reden die Menschen auch in falsche Richtungen treiben könnte, bemühte er sich Abgeordneter zu werden, da er dort auch mit anderen Meinungen konfrontiert wird. Wir erfuhren viel über sein Privatleben und sogar über den normalen Verdienst eines Abgeordneten, der 10.000€ im Monat beträgt. Hört sich viel an, aber wenn man bedenkt, dass Hr. Kober einen 16 Stunden Tag hat, ist dies wohl doch angemessen. Nach dieser erfolgreichen Fragerunde spielten wir das Blitzlichtspiel, indem wir ihm ein Wort nannten, zu dem er nur 3 Sätze sagen durfte. Zum Beispiel bekam er die Stichworte AFD, Russland, Arbeitslosigkeit, Dieselskandale, Flüchtlinge, Trump und Erdogan. Diese Aufgabe löste er sehr souverän, konnte sich jedoch nicht immer an die maximal drei Sätze halten.

Im Allgemeinen stellten wir fest, dass er sehr offen und nicht für seine Partei, sondern von seiner eigenen Meinung sprach. Seiner Meinung nach ist man nur erfolgreich, wenn man sich einsetzt. Nun wissen wir mit den Schlagwörtern besser umzugehen und können uns unsere eigene Meinung bilden. Wir bedanken uns für den Besuch von Herrn Kober und für die kompetente und ehrliche Beantwortung unserer Fragen.

                                                                                                                      Carina Ianucci, 9b

 

 

Für weitere Bilder mit gedrückter Maustaste nach unten scrollen.