Veranstaltungen&Aktionen

Hier könnt ihr die drei Wanderrouten, den Rückweg und die Fahrradroute als GPX-Datei downloaden. Einfach mit Rechtsklick draufklicken und "Ziel speichern unter" wählen und herunterladen. Die Datei bitte im GPX-Format speichern (ist schon standardmäßig eingestellt). Diese Dateien können dann in folgende Apps geladen werden. Wer ein Android-Smartphone besitzt, nutzt die App "ORUX MAPS". I-Phone - Besitzer können die App "Radroutenplaner Baden-Württemberg" verwenden.

Route 1 (9,7 km)  
Route 2 (6,3 km)  
Route 3 (12,6 km)  
Radstrecke (24,3 km)  
Rückweg (5,2 km)  

Rekord zum Auftakt

Schlosscafé Grafeneck erlebt am 1. Mai großen Zulauf

Eine fröhliche Feststimmung, ein munteres Treiben, dazu ein toller Umsatz: „17 verkaufte Kuchen sind rekordverdächtig, das hatten wir noch nie“ bescheinigt Markus Mörike, Dienststellenleiter im Samariterstift Grafeneck den Betreibern des Schlosscafés am 1. Mai. Dies waren an diesem Tag die Eltern der Klasse 5c der Gustav-Mesmer-Realschule in Münsingen, die mit den 17 selbstgebackenen und verkauften Kuchen nicht nur einen neuen Verkaufsrekord aufgestellt haben sondern auch genau richtig kalkuliert haben: kein Gast musste ohne Kuchen nach Hause gehen, aber übrig war am Ende auch nichts.  Die Freude über guten Zuspruch und damit verbunden die spürbare Auffüllung der Klassenkasse war groß.

Am Feiertag selbst war allen Beteiligten die große Erleichterung über das überraschend freundliche Wetter anzumerken. Die Vorhersage war eigentlich schlecht, auf der Schlossterrasse schien aber die Sonne und die Gäste konnten im Freien sitzen oder an den verschiedenen Aktivitäten mit den Schülerinnen und Schülern auf der Schlossterrasse teilnehmen.

Neben den Freunden der Schulklasse fanden auch wieder viele Tagesausflügler den Weg ins Schlosscafé. Zwanglose Begegnungen – oftmals zum ersten Mal- zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen auf der Schlossterrasse fanden bei Kaffee und Kuchen oder beim Büchsenwerfen statt.

„Diese Begegnungen sind der eigentliche Gewinn beim Schlosscafé, wer am 1. Mai in Grafeneck war, weiß, warum es das Schlosscafé gibt und warum es für alle Beteiligten eine Bereicherung ist: für die wechselnden Betreiber aus der Region, für die Grafenecker BewohnerInnen und für Besucher unserer Einrichtung. (…) Das war ein Auftakt nach Maß, den anderen Gruppen, Vereinen und Schulen der neuen Saison ist zu wünschen, dass es an „ihrem“ Sonn- oder Feiertag genauso gut läuft“ resümiert Markus Mörike.

 

Was zeichnet die Kooperation zwischen der Fa. SchwörerHaus KG und der GMR Münsingen aus?

Die Gustav-Mesmer-Realschule hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Schülerinnen und Schüler nicht nur in Klassenstufe 9, sondern über mehrere Jahrgangsstufen hinweg in ihrem Berufsfindungsprozess zu begleiten. Die Firma Schwörer Haus ist für die GMR Münsingen ein wichtiger Kooperationspartner, da sie ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen anbietet und für innovative und interessante Kooperationsprojekte bereits ab Klassenstufe 6 offen ist.

In der Tecademie machen 8 Jungen und 8 Mädchen aus der sechsten Klasse an zwölf Nachmittagen außerhalb der Unterrichtszeit erste praktische Erfahrungen mit der Welt der technischen Berufe im Bereich Holz, Metall, Beton und Bauzeichnen. Sie besuchen die duale Hochschule in Stuttgart und werden durch Extraveranstaltungen in ihrer Teambildungs- und Präsentationskompetenz gestärkt.

In Klassenstufe 7 liegt der Fokus auf der Programmierung von Kleinrobotern, für die TecademieSchüler aus Klassenstufe 8 stehen größere praktische Projekte auf dem Programm, die vor Ort in den Kooperationsfirmen gemeinsam mit den Auszubildenden geplant und umgesetzt werden.

Die Firma SchwörerHaus ist sowohl in Klassenstufe 6 als auch in Klassenstufe 8 kompetenter und verlässlicher Partner für die Tecademie der GMR:

Auszubildende aus dem Bereich des Bauzeichnens planen und konstruieren mit den Sechstklässlern ein Modell der berühmten Leonardo da Vinci – Brücke nach den Vorlagen des alten Meisters.

Die Tecademieschüler aus Klassenstufe 8 planen und bauen gemeinsam mit Auszubildenden im Schreinerberuf eine Miniwerkbank für eine Münsinger Kindergartengruppe.

Über die Kooperation in der Tecademie hinaus arbeitet die Schule mit SchwörerHaus auch an Informationsabenden für Eltern, über Ausbildungsbotschafter, Workshops rund ums Thema Ausbildung und themenorientierten Werksführungen erfolgreich zusammen.